zurück zur vorherigen Seite
 
zur Übersicht
     
 
Aktionsforschungsnetzwerke für SprachenlehrerInnen
 
In diesem EFSZ-Projekt werden Strategien zur Umsetzung von Aktionsforschung zugänglich gemacht, um fachliche Vernetzung zu ermöglichen. Mit Ideen von Junglehrer/innen, von erfahrenen Lehrer/innen wie auch von Personen in Aus- und Weiterbildung und der Forschung  kann die Weiterentwicklung von Unterrichtspraxis angeregt werden.

Ziel: Anregungen zur Weiterentwicklung von Unterrichtspraxis durch die Zusammenarbeit verschiedener Akteur/innen des Unterrichtsgeschehens (Junglehrer/innen, erfahrenere Lehrer/innen, Forschende, Personen der Aus- und Weiterbildung)
 
Produkte: Ein Leitfaden und Richtlinien zu Aktionsforschung zur Förderung der Vernetzung wurden entwickelt. Weitere praxisrelevante Ergebnisse werden demnächst veröffentlicht.
 
Mehr Informationen zum Projekt und zu den weiteren Ergebnissen: www.ecml.at/actionresearch  
 
Allgemeine Informationen zur Nationalen Kontaktstelle: www.oesz.at/ncp
 
Die Projektkoordinatorin für dieses EFSZ-Projekt ist Christine Lechner von der PH Tirol, eine von vielen österreichischen Expert/innen, die in den vergangenen Jahren an EFSZ-Projekten aktiv involviert waren. Wenn auch Sie eine Projektidee haben, reichen Sie diese ein!
Der Aufruf zur Einreichung ist bis 22. April 2019 offen: www.ecml.at/call