suche     über uns     impressum / kontakt     datenschutz  
  Sprachen-
veranstaltungen
Archiv - Sprachenkonferenz 2013
Archiv - ÖSZ-Reality-Check
LehrerInnenbildung
Termine
Aktuelles
Sprachen im Blick
 

Sprachen im Blick - die regionale Veranstaltungsreihe des ÖSZ

Wir gehen auf Österreich-Tournee und kommen zu Ihnen in die Region

Wir möchten Sie und die sprachlichen Schwerpunkte in Ihrer Region gerne besser kennenlernen. Wir möchten wissen, woran Sie gerade arbeiten, und wo die sprachenpolitischen Schwerpunkte und Herausforderungen liegen.

Und wir möchten Sie mit unseren Angeboten unterstützen.

Deshalb geht das ÖSZ auf Österreich-Tour und kommt mit der Veranstaltungsreihe „Sprachen im Blick“ zu Ihnen.

Was wollen wir erreichen? Was können wir Ihnen bieten?

Ziel von „Sprachen im Blick“ ist

  • eine bereichsübergreifende Vernetzungs- und Austauschplattform für Lehrer/innen, Lehrerbildner/innen und Schulaufsicht zu schaffen. Denn wir sind überzeugt: Nur wenn alle an einem Strang ziehen, kommen Innovationen ins System.
  • regionale sprachenpolitische Schwerpunktthemen vorzustellen und zu diskutieren.
  • gemeinsam Ideen und vielleicht sogar einige konkrete Maßnahmen zu entwickeln, was wer wie wann in seinem Wirkungsbereich tun kann, um das Sprachenlernen und -lehren in der Region voranzutreiben.
  • das ÖSZ und seine Angebote bekannt zu machen und Ihnen unsere Materialien, Veranstaltungen und Aktionsprogramme vorzustellen.

Wichtige Veranstaltungspartner sind die Pädagogischen Hochschulen, die nicht nur unsere Gastgeber vor Ort sind, sondern uns mit Ihrer Expertise auch hervorragend unterstützen.

Interessiert?

Wenn auch Sie uns und unsere Produkte  kennenlernen und sich regional vernetzen möchten, laden wir Sie herzlich ein, zur nächsten „Sprachen im Blick“-Veranstaltung in Ihrer Region zu kommen. Die Termine und Orte geben wir rechtzeitig bekannt.


Ein, zwei, drei Mal Sprachen im Blick im Jahr 2020

Auch in diesem besonderen Jahr setzen wir unsere Österreich-Tour fort und machen gleich drei Mal Halt, um Sprachen aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick zu nehmen. Coronabedingt verlegen wir unsere "Sprachen im Blick"-Veranstaltungsreihe in den virtuellen Raum und laden Sie herzlich dazu ein, mit uns auf Reisen zu gehen. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern – der PH der Diözese Linz, der PH Salzburg und der PH Steiermark – widmen wir uns intensiv einem sprachenpolitischen Top-Thema: Dieses möchten wir Ihnen in einem bunten Mix aus Vorträgen, Workshops und Diskussionsphasen näherbringen.

Wir informieren Sie über den State of the Art, zeigen Ihnen, wie Sie diesen mit Hilfe von diversen Materialien und Methoden in Ihrem Arbeitsalltag praktisch anwenden können, und geben Ihnen die Gelegenheit, sich mit Ihren Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Das alles kompakt, sicher, bequem von zu Hause aus in 3 ½-Stunden.

Hier unser "Sprachen im Blick"-Angebot 2020 im Überblick:

  • „Sprachen sind zum Sprechen da! Förderung der mündlichen Kompetenz im Fremdsprachenunterricht der Sekundarstufe“, 10. November, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
  • „Von der Lücke zur Brücke – Englisch unterrichten am Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe“, 25. November, Pädagogische Hochschule Salzburg – Stefan Zweig
  • „Frühe sprachliche Bildung am Übergang vom Kindergarten in die Volksschule“, 2. Dezember, Pädagogische Hochschule Steiermark


Sprachen sind zum Sprechen da! Förderung der mündlichen Kompetenz im Fremdsprachenunterricht

10. November 2020, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz

In dieser "Sprachen im Blick"-Veranstaltung dreht sich alles um die Förderung der mündlichen Kompetenz im Fremdsprachenunterricht der Sekundarstufe. Die Tagung setzt sich aus einer einführenden Keynote und vier Workshops zusammen. Mit Fremdsprachenlehrenden aus (N)MS, AHS und BHS werden wir neueste Erkenntnisse aus der Sprachlehr-/-lernforschung, aktuelle Entwicklungen zur mündlichen Reifeprüfung, digitales Storytelling, Bildimpulse und Erklärvideos in den Blick nehmen.

Alle weiteren Informationen finden Sie im Programm.

Anmeldung

Sie können sich direkt über PH-Online anmelden. Wenn Sie keinen Zugang besitzen, können Sie die Anmeldung über das ÖSZ nutzen.



Von der Lücke zur Brücke – Englisch unterrichten am Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe

25. November 2020, Pädagogische Hoschule Salzburg – Stefan Zweig

Diesmal steht der Englischunterricht am Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe im Mittelpunkt. Mit den künftigen neuen Lehrplänen wird Englisch in der Primarstufe ein Pflichtfach und in der Sekundarstufe darauf Bezug genommen. Wie wir diesen Übergang gut gestalten können, möchten wir in einem bunten Mix aus Vorträgen, Workshops und Diskussionsphasen in den Blick nehmen und mit Lehrer/innen und Expert/innen für Volksschulen, (N)MS und AHS diskutieren.

Im Programm finden Sie alle weiteren Informationen.

Anmeldung

Sie können sich direkt über PH-Online anmelden. Wenn Sie keinen Zugang besitzen, können Sie die Anmeldung über das ÖSZ nutzen.



Frühe sprachliche Bildung am Übergang vom Kindergarten in die Volksschule

2. Dezember 2020, Pädagogische Hochschule Steiermark

Bei dieser "Sprachen im Blick"-Veranstaltung widmen wir uns den ganz jungen Entdecker/innen und Lerner/innen von Sprachen. Gemeinsam mit Fachexpert/innen, Kindergartenpädagog/innen, Volksschullehrer/innen, Sprachförder/innen und Eltern werden wir uns intensiv mit verschiedenen Facetten des frühen Spracherwerbs auseinandersetzen. Mit informativen Vorträgen und praxisbezogenen Workshops möchten wir einige Ideen, Impulse und Materialien vorstellen, die schon länger zur sprachlichen Förderung von Kindern in Kindergärten und Volksschulen eingesetzt werden.

Im Programm finden Sie alle weiteren Informationen.

Anmeldung

Leider mussten wir die Anmeldung aufgrund der großen Teilnehmer/innenzahl schließen. Gerne können wir Ihnen im Anschluss die Dokumentation zuschicken. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Tina Panhuber (panhuber@oesz.at).

 
Österreichisches
Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ)

Hans-Sachs Gasse 3/I
8010 Graz
  Tel.: +43 316 824150 FAX DW 6
office@oesz.at